Sühnegebet des Engels von Fatima

In Fatima hat die Muttergottes zu Sühneakten und Sühnegebeten für die Sünden aufgerufen. Dies zeigt, dass einerseits die Realität der Sünde voll ernst genommen wird, andererseits aber die Haltung der vollkommenen Liebe zu den Menschen, die sündigen, eingenommen werden kann. Wenn wir die Sünde nicht ernst nehmen, führt das zu einer unrealistischen Naivität und zu großen Enttäuschungen. Jesus wusste um die Realität der Sünde. Er hat für die Sünde Sühne geleistet und die Sünder geliebt. Also sollten wir nicht klagen über die Sünde, schon gar nicht resignieren gegenüber der scheinbar überwältigenden Macht der Sünde, sondern mit und in Jesus Sühne leisten, damit wir in unserem Herzen in der Haltung der Liebe bleiben. Hier das Sühnegebet, das der Engel den drei Seherkindern von Fatima beigebracht hat:

«Heiligste Dreifaltigkeit, Vater, Sohn und Heiliger Geist, in tiefer Ehrfurcht bete ich Dich an und opfere Dir auf den kostbaren Leib und das Blut, die Seele und die Gottheit Jesu Christi, gegenwärtig in allen Tabernakeln der Erde, zur Wiedergutmachung für alle Schmähungen, Sakrilegien und Gleichgültigkeiten, durch die Er selbst beleidigt wird.
Durch die unendlichen Verdienste Seines Heiligsten Herzens und des Unbefleckten Herzen Mariens bitte ich Dich um die Bekehrung der armen Sünder.»

Copyright © 2020 by Gebetskreis Bamberg